Homöopathie

Die Homöopathie wurde 1796 von dem Arzt Samuel Hahnemann begründet. Grundsätzlich besteht die Behandlungsweise darin, "Ähnliches mit Ähnlichem" (lat. Similia similibus curentur) zu heilen.

Die Anwendung homöopathischer Mittel würde bei gesunden Personen also genau die Symptome hervorrufen, die dem Krankheitsbild des zu Behandelnden entsprechen.

Ausgangspunkt der Homöopathie ist die Annahme, dass in jedem Lebewesen eine Lebensenergie steckt und Krankheiten durch eine Störung dieser Energie hervorgerufen wird.

Wichtiger Behandlungsansatz ist das Einbeziehen von Körper, Geist und Seele als Einheit. Um dieses zu erreichen, ist eine genaue Anamnese unerlässlich, in die sämtliche Umstände und Symptome einbezogen werden. Erst auf dieser Grundlage ist es möglich, ein geeignetes Mittel auszusuchen (repertorisieren), welches Ihrem Tier dann verabreicht wird.

 

Unterstützend zu einer homöopathischen Behandlung empfiehlt sich im Einzelfall die Gabe von Schüssler Salzen und/oder Bachblüten zur Regulierung des Mineralhaushalts oder Störungen im Nervensystem.

 

 

© 2017 bald-tierischmobil alle Rechte vorbehalten                        Impressum         Kontakt